Was Sie über Links für die Suchmaschinenoptimierung wissen sollten

: Was sind Links? Wie sehen sie aus? Wo werden sie optimal platziert und welche Links Sie als SEO-Werkzeug kennen sollten. Link Basics: Lernen Sie die HTML Grundlagen kennen.

Was sind Links?

Um im Internet zu anderen Seiten springen zu können, oder um auf andere Seiten zu verweisen werden Links, sogenannte Hyperlinks verwendet. Sie verbinden einzelne „Informationsblätter“.

 

Wie sieht ein Link aus?

<a href=http://www.find-mba.com/ traget=“_blank“ rel=“nofollow“ title=“Find your MBA“ onclick=“javascript();“>Find your MBA on find-mba.com</a>

 Wie sieht ein link aus

Wo werden Links platziert?

Links können überall auf einer Webseite platziert werden. Je weiter oben ein Link auf einer Webseite erscheint, desto wichtiger bewerten ihn Suchmaschinen. Während sich die Links der Navigation oft im Kopfbereich befinden, enthält der Fußbereich (footer) meistens Links zur Kontaktseite, Datenschutz oder Impressum.

Link Platzierung

SEO-Tipp: Die beste Linkposition ist auf der Home Page aus einem Text von der Startseite heraus.

 

Das Linkziel

Links können auf verschiedenen Seiten einer Webseite eingehen. Meistens verweisen sie auf die Homepage z.B. http://www.direktseo.de, der wichtigsten Seite. Links können aber auch auf Unterseiten, wie Produkt-, Kategorie, Blog- und Informationsseiten eingehen. Tiefergelegene Unterseiten haben eine geringere Wertigkeit als die höheren Stufen, können aber einen Teil Ihrer Wertigkeit an andere Seiten übertragen.

SEO-Tipp: Verlinken Sie von einer ihrer besser gestellten Unterseiten auf die Landing page, dessen Ranking Sie stärken wollen. So können Sie einen Teil des Wertes übertragen.

 

Welche Arten von Links sollten Sie für die Suchmaschinenoptimierung kennen? 

Interne Links 

Links, die innerhalb der eigenen Webseite einzelne Unterseiten miteinander verbinden, werden als interne Links bezeichnet. Sie sind in erster Linie in der Navigation zu finden. Das Verlinken innerhalb der eigenen Webseite stärkt die Linkpopularität einzelner Seiten. 

SEO Tipp: Je häufiger auf eine Seite verwiesen wird, desto wichtiger erachten Suchmaschinen dessen Inhalt. 

 

Anker/ Anchor Links – die Sprungmarken

Klicken Sie auf einen Link, der auf einen Anker verweist, so springt der Browser nicht nur zu der Seite, sondern direkt zum angeführten Anker bzw. Seitenbereich. Diese Links werden oft zur Orientierung im oberen Bereich einer Seite platziert, von wo aus sie zu einem bestimmten Inhalt springen. Anker Links sind ein wertvolles Werkzeug der Suchmaschinenoptimierung. Anker-Links enthalten den Anker-Text, der idealerweise die Keywords der Webseite enthält. Wenn viele Links auf eine Seite mit ein und demselben Keyword im Anker eingehen, so wird diese Seite wahrscheinlich für dieses Wort in den Suchmaschinenergebnissen gut positioniert.

SEO Tipp: Stärken sie Ihre Keywords or Phrases indem Sie einen Verweis über Anker Links schaffen.

 

Externe Links / Ausgehende Links

Verweist ein Hyperlink von Ihrer Webseite nach außen, auf eine fremde Webseite bzw. auf dessen Unterseiten, handelt es sich um einen externen Link. 

SEO-Tipp: Verlinken Sie auf andere interessante Webseiten. Das signalisiert den Suchmaschinen, dass Ihre Website sich in das natürliche Verlinkungsschema des Internets einfügt. Aber Vorsicht: Setzen Sie nur begrenzt ausgehende Links auf einer Seite. Andernfalls, schmälert dies die Wertigkeit ihrer Seite.

 

Backlinks

Verweist eine andere Website auf Ihre, so nennt man diesen externen Link einen Backlink. Backlinks bedeuten für die Entwicklung und Positionierung einer Seite sehr viel. Sie zeigen Suchmaschinen, dass Ihre Seite für die Besucher wichtig ist.

SEO-Tipp: Bemühen Sie sich um viele Backlinks von unterschiedlichen Domains, am besten von Seiten die ein ähnliches Thema abdecken und selbst populär sind. Dies stärkt Ihre Domainpopularität. 

Sie wollen mehr über den Aufbau von Backlinks erfahren? Dann lesen Sie den Artikel „Linkaufbau“!

 

Gegenseitiges Verlinken bzw. Linktausch - Reciprocal Links

Tauschen Sie Links! Manche Webmaster verlinken ihre Seiten gegenseitig um Backlinks aufzubauen. Getauschte Links, also das gegenseitige Verlinken von Websites machen Ihr Linkprofil natürlicher. Zwar entwerten Suchmaschinen diese Art von Links aber so können auch Interessenten zu Ihnen finden. Wenn getauschte Links einen Suchmaschinenwert haben sollen, tauschen Sie im Dreieck oder Viereck!

SEO-Tipp: Seitens Google sind gegenseitige Verlinkungen nicht fördernd für die Platzierung einer Webseite. Dennoch generieren sie Besucher.

 

Umleitungen - Redirect Links

Es muss nicht immer ein Link sein. Mitunter ist ein permanenter Redirect (301 Umleitung) der Schlüssel. Eine 301-Umleitung zeigt Nutzern und Suchmaschinen, dass eine Webseite dauerhaft verschoben wurde und fortan unter einer neuen URL erreichbar ist. Dies hat den Vorteil, dass Besucher nicht auf einer 401 Fehlerseite landen (nicht gefunden). Sie werden auf die existente Seite weitergeleitet. 

Der Einsatz einer 301-Weiterleitung ist sinnvoll, wenn 

  • sich URL-Strukturen einer Website ändern.
  • sich der Domainname ändert.
  • eine Website mit einer anderen zusammengeführt wird.
  • Inhalte einer Website über zwei unterschiedliche URLs aufrufbar sind.

SEO-Tipp: Eine Umleitung vererbt die gesamte Linkpopularität, die eine Seite angesammelt hat, an die neue Domain. 

 

Follow & Nofollow Links

Einem Link kann das rel-Attribut eines HTML Elements  „follow“ oder „nofollow“ zugeordnet werden. Das no-follow Attribut weist einige Suchmaschinen an, dem Hyperlink nicht zu folgen bzw. die Link-Ziele nicht in Ihrem Suchmaschinen- Index zu speichern. Das „follow“ Attribut hingegen veranlasst die Suchmaschinen den Seiten zu folgen.

SEO-Tipp: Indem Sie das „nofollow“ Attributs nutzen, vermeiden Sie eine Google Abstrafung, etwa durch die Verwendung doppelter Inhalte.

 

Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe weiterer Links, die hier nur genannt werden:

  • mailto-link - - ein Email link.
  • tel–link: verlinkt Telefonnummern, so dass sie auf mobilen Endgeräten direkt gewählt werden können.
  • file: - Eine lokale Datei.
  • ftp: - Datei auf einem FTP-Server.
  • gopher: - Ein/e Gopher-Server/Datei.
  • https: - Eine Datei auf einem HTTPS Server (sichere Verbindung).
  • news: - Ein Newsforum.
  • telnet: - verlinkt eine Datei auf einem TelNet-Server.
  • wais: - verlinkt eine Datei auf einem Wais-Server.

Links sind ein wertvolles SEO-Werkzeug. Möchten sie Ihre Webseite optimieren, sollten Sie die HTML Grundlagen und Link Basics beherrschen. In diesem Artikel haben Sie gelernt, was Links sind, wie sie aussehen und wo sie platziert werden können. Sie kennen den Unterschied zwischen internen und externen Links und der Begriff „Sprungmarke“ ist kein Fremdwort mehr für Sie.

Mit einem gezielten Linkaufbau stärken Sie Ihre Position in den Suchmaschinenergebnissen. In „SEO gewusst wie“ erfahren Sie in dreizehn Schritten, wie Sie Linkaufbau betreiben und welche Webseiten dafür geeignet sind.

 

 

Zum Seitenanfang